Koeln-Magazin.info

Anzeige
25.02.17

Nachhaltiger Tourismus in der Bretagne

Mit den Bretonen die Bretagne entdecken

Bretagne

Für nachhaltigen Tourismus ausgezeichnet: die Bretagne (Foto: Archiv Hayit Medien)

Für ihr nachhaltiges Engagement ist die Bretagne im Oktober 2016 als einzige Region Frankreichs unter die Top 100 der nachhaltigsten Regionen der Welt gewählt wurden. Die Kommission des globalen Netzwerks Green Destinations hat dafür 15 Kriterien ausgewertet, so z.B. den Schutz der Flora und Fauna und die Einbeziehung der lokalen Bevölkerung in die Tourismusentwicklung.

Green Destinations mit Sitz in den Niederlanden kooperiert mit anderen Organisationen, darunter auch DestiNet, im Bereich nachhaltiger Tourismus und unterstützt Destinationen sowie Reiseveranstalter weltweit bei der Entwicklung nachhaltiger Tourismusangebote.

Die Bretagne ist die Region Frankreichs mit den meisten Naturschutzgebieten. Neben dem Golfe du Morbihan und dem Meeres-Naturpark Iroise stehen auch die wilde Landspitze „Pointe du Raz" im Westen, die nahezu karibischen Glenan-lnseln im Süden, die Rosa Granitküste im Norden sowie mehr als 300 weitere Gebiete unter Naturschutz.

Mit den Bretonen die Bretagne entdecken

Die lokale Bevölkerung in die Entwicklung touristischer Angebote einzubeziehen, ist nicht nur für die soziale Verträglichkeit des Tourismus wichtig, sondern freut auch Urlauber, die so die „echte Bretagne" hautnah erleben. Dafür entwickelt der Tourismusverband seit einigen Jahren „echt bretonische Erlebnisse", die auch online gebucht werden können.

Bei diesen Ausflügen zeigen Bretonen ihren Gästen einen Ausschnitt aus ihrem Leben in der Bretagne. So können Urlauber einen Küstenfischer einen Tag lang auf seinem Boot begleiten, mit einem Profi-Skipper auf seinem Trimaran an der Smaragdküste segeln oder in einer Confiserie die typischen Kekse namens „Galettes" backen.

Diese und weitere 24 „echt bretonischen Erlebnisse" findet man auf der deutschsprachigen Internetseite des Tourismusverbands der Bretagne http://www.bretagne-reisen.de/inspirationen/erleben-sie-die-echte-bretagne.

Übrigens: Im Juli 2017 wird die neue TGV-Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Paris und Rennes eröffnet. Von der französischen bis in die bretonische Hauptstadt fahren Zugurlauber dann nur noch 1 Stunde und 30 Minuten.





<- Zurück zu: Reise-News: Tipps und Infos für Urlaub und Reise

Fernweh.de-News abonnieren:
Fernweh.de-RSS-Feed abonnieren

© Hayit Medien Köln | 2005 - 2017 Alle Rechte vorbehalten