werbepartner info
Anzeige
Titelbanner
Suche  
Sie sind hier : fernweh.de  / Reise-Infos / Inseln / St. Vincent
 

St. Vincent und die Grenadinen / Kleine Antillen

St. Vincent und seine 32 zum größten Teil unbewohnten Schwesterinseln, die Grenadinen, gehören zu den Windward-Inseln, den „Inseln über dem Wind“. Diese Inselgruppe, die sich vor dem südamerikanischen Festland erstreckt, ist Teil der Kleinen Antillen.

Die Hauptinsel St. Vincent ist 29 Kilometer lang und 17 Kilometer breit. Das bergige, von dichtem Regenwald bedeckte Inselinnere gilt als ein wahres Naturparadies, schwarze Sandstrände säumen vor allem die Westküste.

Die kleineren Eilande der Grenadinen, die sich in einem leichten Bogen in Richtung Grenada erstrecken, sind oft nur wenige Quadratkilometer groß. Traumhafte weiße Sandstrände und eine einzigartige Unterwasserwelt sind charakteristisch für diese Inseln, die touristisch erst wenig erschlossen sind.

Anreise

Es ist nicht möglich, im Direktflug von Europa nach St. Vincent oder auf die Grenadinen zu gelangen. Mit internationalen Linien wie BWIA, British Airways, Condor, United Airlines oder KLM fliegt man zunächst zu einer der größeren Nachbarinsel wie Barbados, Grenada, Martinique, St. Lucia oder Trinidad. Von dort aus gelangt man dann mit karibischen Fluggesellschaften wie LIAT, Air Martinique oder Mustique Airway weiter nach St. Vincent oder auf die Grenadinen.

Es besteht außerdem die Möglichkeit, mit der Fähre von einer der benachbarten Karibikinseln nach St. Vincent überzusetzen.

Geld

Die offizielle Währung auf St. Vincent und den Grenadinen ist der East Carribean Dollar (EC$), der an den US-Dollar gebunden ist. Besonders auf den Grenadinen ist es möglich, auch in amerikanischer Währung zu bezahlen. Viele Geschäfte haben ihre Waren mit zweierlei Preisen ausgezeichnet.

Als günstigste Eintauschwährung gilt der US-Dollar. Für den Rücktausch von EC$ in eine andere Währung ist die Umtauschquittung erforderlich.

Reiseschecks gelten auf St. Vincent als geeignetes Zahlungsmittel. Euroschecks werden nicht akzeptiert. Visa- und Master-Card werden von den Banken angenommen, jedoch erst ab einem Betrag von 100 US$ und gegen eine Gebühr in Höhe von 5 US$.

Sprache

Die Amtssprache auf St. Vincent und den Grenadinen ist Englisch, das von der Bevölkerung mit einem starken karibischen Akzent gesprochen wird.

Zeit

Die Zeitverschiebung beträgt auf St. Vincent und den Grenadinen gegenüber
der mitteleuropäischen Zeit (MEZ) minus 5 Stunden bzw. minus 6 Stunden
während der europäischen Sommerzeit.

Die Hauptstadt des Archipels heißt Kingstown und liegt auf St. Vincent.

Einen Kommentar schreiben


- - - - - -