werbepartner info
Anzeige
Titelbanner
Suche  
Sie sind hier : fernweh.de  / Reise-Infos / Inseln / Sylt
 

Sylt

Sylt ist die nördlichste der Nordfriesischen Inseln. Seit fast 150 Jahren wird hier im ausgezeichneten Reizklima gebadet und gekurt. Dünen, kilometerlange Sandstrände und imposante Steilküsten laden zu langen Spaziergängen ein.

Die lang gestreckte Insel ist an ihrer breitesten Stelle 12,6 km und an ihrer schmalsten Stelle (zwischen Rantum und Hörnum) nur 600 m breit. Wer zu Fuß vom Norden bis zum Süden der Insel gelangen will, muss sich fast auf die klassische Marathon-Strecke vorbereiten: 38,5 km. Der Umfang von Sylt beträgt 107 km.

Die höchste natürliche Erhebung ist die 52,5 m hohe Uwe-Düne, die nur noch vom Leuchtturm am Roten Kliff bei Kampen überragt wird (Gesamthöhe: 65,2 m über NN). Insgesamt bedecken Dünen etwa 40 % der Inselfläche. Zu den rund 21.000 Einwohnern kommen noch etwa 10.000 Zweitwohnungsbesitzer.

Sylt ist durch den 1927 erbauten Hinden-burgdamm mit dem Festland verbunden. Dieser wird ausschließlich von der Bahn genutzt.

Der größte Ort auf Sylt ist das Nordseeheilbad Westerland. Im Friesendorf Keitum kann man die charakteristische Architektur der alten Friesenhäuser bewundern. In der Nähe des Dorfes List im Norden der Insel ist eine Wanderdüne zu besichtigen.

Anreise

Westerland hat – über den Hindenburgdamm – direkten Bahnanschluß nach Hamburg.

Die Züge fahren etwa stündlich. In jede Richtung fahren täglich 5 Intercity-Züge.

Autos werden mehrmals täglich von Autoreisezügen über den Hindenburgdamm transportiert.

Die Alternative ist der Umweg über die dänische Nachbarinsel Rømø, die durch einen Straßendamm mit dem dänischen Festland verbunden ist. Von dort geht es mit der Autofähre nach List auf Sylt. Zwischen Havneby auf  Rømø und List verkehrt 6 bis 11 mal täglich eine Autofähre.

Mit dem Flugzeug: Zum Flughafen in Westerland werden Direktflüge von mehreren großen deutschen Flughäfen angeboten.


- - - - - -