Koeln-Magazin.info

Anzeige
16.05.17

Frühlingshaft in Form: Im Tiroler „Sieben“ siegt Aufladen durch Loslassen

Dem Körper eine Erholungspause in einer Entlastungswoche gönnen wirkt stärkend auf das seelische Gleichgewicht, weil paar Pfunde und vielleicht Gedankenballast Adieu sagen.

(Foto: Ariane Günther)

Frühlingsduft liegt in der Luft, alles erwacht zu neuem Leben. Mehr Licht, mehr Sonne, mehr man selbst! Jetzt fehlt zur guten Laune noch die Erholung des eigenen Wohlbefindens, damit mit der aufblühenden Natur um die Wette gestrahlt werden kann. Eine optimale Zeit, um den eigenen Bedürfnissen nach dem langen Winter wieder Aufmerksamkeit zu schenken.

Der Körper spürt die Sehnsucht nach Vitalisierung. Der Geist freut sich über eine kleine Auszeit. Und der Frühjahrsmüdigkeit wird keine Chance gegeben. Eine prima Idee für diejenigen, die sich im Urlaub entspannen und erfrischt fühlen wollen: Mit dem Detox-Paket des Gesundheitsresorts „Das Sieben“ werden binnen einer Woche die Kraftreserven aufgetankt – und nebenbei der Alltag mit seinen Anforderungen losgelassen. Vielleicht dabei auch ein paar überflüssige Kilos.

Grundlage des Detox-Programms des Viersterne-Superior-Hotels, das im Tiroler Kurort Bad Häring lokalisiert ist, bilden entgiftende Anwendungen. Dazu gehören klassische Kneipp-Güsse, Heublumenpackungen, Fußreflexzonenmassagen und Schwefelbäder sowie ergänzend Yoga-Stunden, Meditationen und kosmetische Behandlungen.

Begleitend zu den diätreduzierten Mahlzeiten setzt man hier auf die Einnahme des als Medizinprodukt zertifizierten Panaceo-Pulvers. Die wissenschaftliche Wirksamkeit besteht darin, das der im Pulver enthaltene Naturstoff PMA-Zeolith Umwelt- und Nahrungsmittelgifte selektiv im Darmtrakt zu binden und auszuleiten vermag. Gleichzeitig werden der Darm und das Immunsystems nachweislich gestärkt.

Verbindung von ganzheitlicher Medizin mit traditionellem Wissen
Der auf einem Hochplateau zwischen Wörgl und Kufstein angesiedelte Resort-Komplex mit seinen 116 Zimmern inklusive Suiten wurde im September 2015 eröffnet. Das Konzept fokussiert mit dem Gesundheits- und Ganzjahresurlaub aktuelle Tourismustrends. Der numerische Hotelname steht als Statement für Leben, Gesundheit, Seele, Essen, Schlaf, Erholung und Natur.

Dabei bietet das Hotel mit gehobener Kulinarik, komfortablen Zimmern und großzügigem Spa- und Wellnessbereich den optimalen Rahmen, um Balance und Energie zu finden. Neben einem engagierten Team punktet die moderne Anlage mit dem SiebenMed®-Ansatz. Dieser verbindet ganzheitliche Medizin mit traditionellem Wissen. Zu Beginn einer Detox-Entlastungswoche wird eine Vitalfeld-Analyse gemacht, die von hoteleigenen Ärzten ausgewertet wird. Das Vitalfeld-Ergebnis fließt in den individuellen Detox-Wochenplan ein.

Ein Hauptziel, der sich die Verantwortlichen der Anlage verpflichtet fühlen, ist die Harmonisierung der Lebenskompetenzen ihrer Urlauber. Hoteldirektor Horst Fallosch setzt auf begleitende Begegnungen und engagiert Impulsredner wie Buchautorin Andrea Latrisch-Karlbauer, die das eigene Gehen und vor allem Auftreten unter die Lupe nimmt, um mit dem Rhythmus des Lebens zu gewinnen. Markenbotschafter Alexander Pointner gibt als Ex-Nationaltrainer der österreichischen Skisprung-Mannschaft seine Erfahrungen im Umgang mit Stress-Prävention weiter und berichtet über Mut zum Absprung.

Wer sich über die Örtlichkeit einlesen möchte, dem sei die Website der 2.600-Einwohner-Gemeinde empfohlen (www.badhaering.at). Seit 1965 trägt Häring den Beinamen „Bad“. 1973 wurde ein großes Rehabilitationszentrum gebaut. Bad Häring ist seit 1996 der erste Tiroler „Bäderkurort“ und als Schwefelheilbad bekannt. Neben den Bädern wird auch eine Kältetherapiekammer betrieben.

Die Recherche zur Detox-Woche, bei der ein persönlicher Perspektivwechsel leicht fiel, wurde auf Einladung des Gesundheitsresorts „Das Sieben“ wahrgenommen.

Text und Bild: Ariane Günther





<- Zurück zu: Reise-News: Tipps und Infos für Urlaub und Reise

Fernweh.de-News abonnieren:
Fernweh.de-RSS-Feed abonnieren