News Details

Anzeige
16.05.18

Heiraten in der Ferne

Sieben angesagte Destinationen für Hochzeitspaare

Wild und außergewöhnlich: eine Hochzeit in Las Vegas (Foto: YS-Park/pixabay.com)

 

Für viele ist es der schönste Tag im Leben: der Hochzeitstag. Und wer die Traditionen pflegt, verabschiedet sich gleich nach der Trauung in die Flitterwochen. Doch immer mehr Paare möchten sich das Ja-Wort in der Ferne geben, an einem besonderen Ort irgendwo auf der Welt. Die folgenden sieben Ziele könnten dabei in die engere Auswahl kommen. Denn sie bieten zumindest eines: die perfekte Kulisse.

1. Las Vegas
Die wohl unkonventionellste und schnellste Art der Eheschließung ist in der Wüstenstadt Las Vegas möglich. Hier gibt es nichts, was Hochzeitsplaner und Anbieter missen könnten. Von der Drive-in-Hochzeit über das Ja-Wort an der Seite von Elvis Presley bis hin zu Zeremonien im Helikopter oder beim Bungee Jumping: So eine Hochzeit wird keiner der Anwesenden je so schnell wieder vergessen.

Die „marriage license“ in Las Vegas zu beantragen, ist einfach. Auch die Kosten für die Zeremonie halten sich hier meist in Grenzen. Wer die Stadt jedoch noch etwas länger genießen möchte, sollte sein Budget reichlicher ausstatten. Casino-Besuche, Ausflüge in die Umgebung und Besichtigungen berühmter Sehenswürdigkeiten können durchaus mehrere tausend Euro kosten. Aber auch spontane Hochzeits-Trips nach Las Vegas müssen nicht am fehlenden Geld scheitern. So können Paare mit Vexcash auch kurzfristig Kredite aufnehmen und schon wenige Stunden später ins Hochzeitsland USA starten.

2. Kanada
Wildromantisch soll die eigene Hochzeit sein? Sandstrände oder Palmen sind dem künftigen Ehepaar nicht wichtig? Dann könnte Kanada als unkompliziertes Reiseland genau die richtige Wahl sein. In den Rocky Mountains oder auch bei den Niagarafällen geben sich Heiratswillige vor traumhaften Kulissen das Ja-Wort. Dabei ist eine Hochzeit nicht nur während des kanadischen Sommers ein Erlebnis. Auch die Wintermonate können mit Schnee und Eis für magische Momente sorgen.

In beeindruckender Naturkulisse geben sich Paare in Kanada das Ja-Wort (Foto: KeithJJ/pixabay.com)

Paare benötigen für eine Hochzeit in Kanada einige Dokumente. Wichtig ist es auch, eine „marriage license“ zu beantragen. Sie wird im jeweiligen „Office of Vital Statistics“ ausgestellt. Sowohl der Personalausweis als auch beglaubigte und übersetzte Geburtsurkunden dürfen bei der Beantragung nicht fehlen. Wer bereits eine Scheidung hinter sich hat, muss außerdem auch das Scheidungsurteil in beglaubigter Kopie mitbringen.

3. Südafrika
Auch Südafrika wird als Kulisse für das alles entscheidende Ja-Wort immer beliebter. Die Spannung zwischen modernen Einflüssen, traditionellen Anklängen und einer wahrhaft atemberaubenden Landschaft macht das Land am Kap der Guten Hoffnung zu einem Hot-Spot für Heiratswillige.

Natürlich müssen auch vor einer Hochzeit in diesem Land einige Formalitäten erledigt werden. Dazu findet man eine Checkliste auf kapstadt.de. Wer dieses Prozedere hinter sich gebracht hat, muss nur noch überlegen, welcher Ort der richtige für die eigene Zeremonie ist. Nicht fehlen darf selbstverständlich auch ein professioneller Fotograf. Aufnahmen nahe des Tafelberges, in den Weinbergen Stellenboschs oder direkt am Kap machen sich besonders gut.

3. Thailand
In Thailand zu heiraten, ist ebenfalls sehr beliebt. Und viele Paare entscheiden sich für eine Hochzeit in diesem fernöstlichen Land. Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten: Weiße Sandstrände auf Koh Samui oder Phuket laden zu traumhaften Zeremonien ein, bei denen auch buddhistische Rituale eine Rolle spielen. Der Ort kann dabei ganz flexibel ausgewählt werden, so kommen neben Stränden auch buddhistische Tempel, traditionelle Boote und auch Villen in Frage.


Thailand wartet mit zahllosen Traum-Locations auf (Foto: sasint/pixabay.com)

Besonders eindrucksvoll gestaltet sich eine Hochzeit in Thailand, wenn sich die Paare entschließen, sowohl in traditioneller thailändischer Kleidung als auch im klassischen Hochzeitslook aufzutreten. Der Garderobenwechsel verbindet Fernost und Europa miteinander und sorgt für eine abwechslungsreiche Zeremonie.

5. Bali
Eine Hochzeit auf Bali kann sehr vielseitig gestaltet werden. Traumstrände und die sagenhafte Natur des Urlaubszieles bilden hier jedoch stets den Rahmen. Paare können sich zwischen einer balinesischen religiösen und standesamtlichen oder auch einer freien Trauung entscheiden. Bei einer freien Trauung auf der indonesischen Insel wird die Ehe später in Deutschland jedoch nicht anerkannt. Und ein anschließender Gang zum Standesamt ist dann noch nötig, um die Rechtmäßigkeit der Ehe zu besiegeln. Auch darf auf Bali nur heiraten, wer einer Religion angehört. Hier ist der indonesische Staat sehr streng, weshalb keine Ausnahmen möglich sind.

6. Italien
Um seine Traumhochzeit zu erleben, muss man nicht unbedingt in die Ferne reisen. Auch Italien bietet einen perfekten Rahmen. Ob auf den Hügeln der Toskana, in den romantischen Gassen von Venedig, am einsamen Strand in Apulien oder in einer der grandiosen Kirchen Roms: Von unkonventionellen bis hin zu klassischen Zeremonien ist in Italien nahezu alles möglich. Allerdings gilt das Angebot nicht für alle: gleichgeschlechtliche Paare können in Italien nicht getraut werden. Und auch geschiedene Partner müssen wissen, dass in Italien dem erneuten Eingehen des Ehebundes nur unter bestimmten Voraussetzungen stattgegeben wird. Nach der Scheidung müssen mindestens 300 Tage vergangen sein, was mit Hilfe eines offiziellen Schreibens der deutschen Botschaft bestätigt werden muss.

7. Island
Wer raue Natur und wilde Landschaften als Hochzeitskulisse bevorzugt, der sollte Island als Hochzeits-Destination ins Auge fassen. Hier finden Paare viele reizvolle Orte, die für eine außergewöhnliche Trauung wie gemacht sind. Das Ja-Wort können sich Paare sowohl in Nationalparks als auch in urigen Kirchen oder auch – ganz einfach – auf dem Standesamt in Reykjavik geben. 
 


Traumkulissen wie aus einer anderen Welt, Island bietet vielfältige Naturspektakel (Foto: oldskool2016 /unsplash.com)

Auch in Island darf ein Hochzeitsfotograf nicht fehlen. Dieser sollte sich idealerweise auf der Insel auskennen und wissen, wo die schönsten Spots für perfekte Aufnahmen zu finden sind. Denn spektakuläre Landschaften mit Vulkanen, Geysiren, Thermalquellen und Vulkangestein hat der nordische Inselstaat zur Genüge zu bieten.





<- Zurück zu: Reise-News: Tipps und Infos für Urlaub und Reise

Fernweh.de-News abonnieren:
Fernweh.de-RSS-Feed abonnieren

Auf das Buch klicken, um zu bestellen

Viele Tipps und Infos zu Visum und Einreise, Jobsuche und Leben in Neuseeland

133 Seiten, s/w -Fotos
Print 3-87322-276-2, 19,95 EUR
eBook PDF 3-87322-277-9, 14,99 EUR

im Hayit-Shop: ...hier

bei amazon: ...hier