News Details

Anzeige

USA: Wenn San Francisco nicht genug ist

Ausflugsziele fernab des Großstadttrubels im Napa Valley und Sonoma County

Auch im Winter ein farbenfroher Hingucker: Winterreben mit Senfblüten im Sonoma County (Foto: Sonoma County Tourism)

Wem die Sehenswürdigkeiten von San Francisco nicht genug sind, der kann außerhalb der Metropole die Schönheit der amerikanischen Westküste erleben. Unweit der Stadtgrenzen liegen die Weinbaugebiete Napa Valley und Sonoma County.

Von San Francisco aus erreicht man nach knapp einer Stunde Autofahrt das weltweit bekannte Napa Valley. Das Weinbaugebiet liegt im gleichnamigen Napa County. Das etwa 50 Kilometer lange und nur wenige Kilometer breite Tal ist eines der kleinsten Weinbaugebiete der Welt. Mit über 150 Restaurants, 125 Unterkünften, diversen Outdoor-Aktivitäten, Kunstgalerien und Events bietet es viele Freizeitmöglichkeiten und kulinarische Erlebnisse.  

Für ein außergewöhnliches Weinerlebnis lohnt sich ein Besuch der Gegend zwischen Oakville und Rutherford, die übersät ist mit über 60 verschiedenen Weingütern. Das Angebot reicht von kleinen Boutique-Weingütern bis hin zu den namhaften Größen der Branche. Hier darf man an einem Wein nippen, während man durch einen Skulpturenpark flaniert oder ein edles Schlückchen direkt aus dem Fass nehmen. Braucht man eine Pause von den Trauben, gibt es auch die Möglichkeit, Olivenöl zu verkosten.

So abwechslungsreich wie San Francisco sind auch die Städte im Napa Valley. Im südlichen Teil des Tals liegt American Canyon, das mit Golfplätzen und Naturschutzgebieten ein Ziel für Aktivreisende ist. Die Stadt Yountville bezeichnet sich selbst als kulinarische Hauptstadt des Tals. Hier finden sich einige berühmte Gastronomen und Sterneköche. In Yountville lohnt es sich, früh aufzustehen: In den Morgenstunden kann man beobachten, wie Heißluftballons über das Tal hinwegschweben. Calistoga hingegen ist bekannt für seine Spas und heißen Quellen. Hier lässt es sich bei einem Schlammbad in Vulkanasche entspannen, nachdem man bei einer Wanderung die spektakuläre Umgebung erkundet hat.

In der Cabernet-Saison zwischen November und April legt sich eine ruhige Atmosphäre über das Tal. Bei milden Temperaturen kann man bei einem Kurzausflug schlemmen, in Spas entspannen und vielleicht sogar den einen oder anderen Winzer und Künstler persönlich kennenlernen.

Angrenzend an Napa liegt das Sonoma County, das eine ähnlich spektakuläre Kulisse bietet. Die Region lockt Touristen mit traumhafter Landschaft, Weltklasse-Weinen, gutem Essen direkt vom Erzeuger, idyllischen kleinen Städten und einer dynamischen Kunstszene. Nach etwa einer Stunde Fahrt von San Francisco aus hat man die Qual der Wahl zwischen mehr als 425 verschiedenen Winzern.

St. Francis Winery & Vinevards beispielsweise bietet ein mehrgängiges Menü mit dazu passenden Weinen. Eine „Tram Tour“ durch die biodynamischen Weinberge kann man bei Benzinger Family erleben und bei Ledon Winery & Vineyards werden die Weine in einer modernen Burg mit gotischen Elementen verköstigt. Wer Abwechslung vom Wein sucht, kann der Sonoma County Beer, Cider und Spirits Karte folgen, um Craftbierbrauereien, Schnapsbrennereien und Apfelweinhäuser zu finden.  

Informationen zu San Francisco

San Francisco ist über den San Francisco International Airport von allen wichtigen Flughäfen im deutschsprachigen Raum zu erreichen.

Fernweh.de-News abonnieren:
Fernweh.de-RSS-Feed abonnieren

Anzeige

Unterstütze Fernweh.de

100% unabhängig

Auswandern nach Neuseeland

Viele Tipps und Infos zu Visum und Einreise, Jobsuche und Leben in Neuseeland

133 Seiten, s/w -Fotos
Print 3-87322-276-2, 19,95 EUR
eBook PDF 3-87322-277-9, 14,99 EUR

im Hayit-Shop: ...hier

bei amazon: ...hier

Anzeige