Flughafen München "Franz Josef Strauß", Munich Airport, MUC

Anzeige

Flughafen München „Franz Josef Strauß“

FMG
Flughafen München GmbH

Nordallee 25
85356 München
Telefon +49 89 975-00
Fax +49 89 975-5 79 06
Email: info@munich-airport.de 
www.munich-airport.de

Allgemeine Infos

Der Flughafen München „Franz Josef Strauß“ wurde 1992 eröffnet und ist mit ca. 38 Millionen Fluggästen im Jahr 2011 der zweitgrößte Flughafen Deutschlands.

Der Flughafen liegt 28,5 km nordöstlich vom Münchener Stadtzentrum, nahe der Stadt Freising im Erdinger Moos.

Das Gelände ist 1618 ha groß. Die zwei Terminals des Flughafens haben jeweils eine Kapazität von 25 Millionen Passagieren pro Jahr.

An- und Abreise

Mit dem Pkw ist der Flughafen über die Autobahn A 92 zu erreichen, Ausfahrt ist Flughafen München.

Auf dem Gelände befinden sich fünf Parkhäuser und sechs Tiefgaragen mit insgesamt 30.000 Stellplätzen.

Für Kurzzeitparker (bis zu sieben Tage) stehen die Parkhäuser P1 bis P4 zur Verfügung. Langzeitparken (ab acht Tagen) ist in den Parkhäusern P5, P7 und P8 möglich (Preise: 4 Euro / Std., 26 Euro / Tag, 182 Euro / Woche).

Im Parkhaus P 20 sind zwei Stunden parken kostenlos bei einem Einkauf ab zehn Euro in Gastronomie und Einzelhandel, fünf Stunden darf man parken bei einem Verzehr von über 20 Euro in einem Gastronomiebetrieb im Flughafen.

Die S-Bahn Linien 1 und 8 verkehren zwischen München und dem Flughafen. Die S1 fährt in ca. 50 Minuten über Neufahrn und München-Hauptbahnhof zum Ostbahnhof. Die S8 fährt über Ismaning, Ostbahnhof, Marienplatz und den Hauptbahnhof nach Herrsching und zurück. Am Hauptbahnhof und am Ostbahnhof besteht Anschluss an den Fern- und Regionalverkehr.

In die meisten umliegenden Städte kommt man außerdem mit den Bussen, die vom Flughafen aus verkehren. Der Bahnhof befindet sich vor dem München Airport Center nahe der Terminals, weitere Haltestellen auf dem Gelände sind Urlauberparkplatz P41, Besucherpark, Terminal 1 Modul A/B und Terminal 2.

Am Flughafen sind die Autovermietungen Avis, Europcar, Hertz, Sixt und Terstappen vertreten. Im Mietwagenzentrum auf dem Flughafengelände erhalten Kunden die Fahrzeugpapiere und -schlüssel. Die Mietwagenrückgabe befindet sich gegenüber der Tiefgarage P26 und nördlich von P9.

An den Terminals 1 und 2 und am München Airport Center befinden sich Taxistände.

Man kann den Flughafen auch mit dem Fahrrad erreichen. Das Gelände liegt unweit des Isarradweges. Auf der Internetseite des Flughafens werden verschiedene Routen vorgeschlagen, wie man mit dem Rad von Freising, Erding oder Halbergmoos zum Flughafen gelangt. Außerdem gibt es einen Flughafenrundweg. Sehenswürdigkeiten auf dem Weg zum Flughafen sind der Besucherpark, die ökologischen Ausgleichsflächen und die Aussichtshügel Nord und Süd.

Im Flughafen

In den beiden Terminals finden Passagiere und Flughafengäste knapp 50 Cafés, Restaurants, Bistros und Kneipen und über 90 Einkaufsmöglichkeiten aller Art: Bekleidungs-, Schuh- und Blumengeschäfte, Schmuck- und Zeitschriftenläden, Drogerien und Supermärkte.

Das München Airport Center (MAC) ist 10.000 qm groß und damit die größte überdachte Freifläche Europas. Im MAC sind neben zahlreichen Geschäften auch eine Apotheke, eine Filiale der Deutschen Post, ein Ärztezentrum, Büroflächen und Kongressräume untergebracht. Dort finden außerdem verschiedene Events statt wie das Beachvolleyballturnier oder der Weihnachtsmarkt, bei dem es eine Eislauffläche gibt.

Bei längerem Aufenthalt kann das Gepäck zur Aufbewahrung abgegeben werden (Handgepäck: 2 Euro / 3 Std., 3,50 Euro / Tag, Normalgepäck: 3 Euro / 3 Std., 4,50 Euro / Tag, Kosten für Sperrgepäck können der Internetseite entnommen werden).

Besucher können den „Franz Josef Strauß“ Flughafen auf geführten Touren besichtigen. Außerdem gibt es einen Besucherpark mit historischen Flugzeugen, in dem Kindern und Erwachsenen der Flughafenbetrieb erklärt werden soll.

Die Besucherterrasse befindet sich auf dem Dach des Terminals 2. Man erreicht sie über den Skywalk, eine leicht ansteigende Glasröhre. Die Terrasse ist täglich von 8 bis 22 Uhr geöffnet. Ein anderer Aussichtspunkt auf dem Flughafengelände ist der 28 Meter hohe Besucherhügel mit Blick auf den Terminal 1, das Vorfeld und die Start- und Landebahnen.

Das Gelände des Flughafens München ist rollstuhl- und behindertengerecht ausgestattet. Passagiere mit Behinderung sollten bei der Buchung ihren Mobilitätsgrad angeben, damit die jeweilige Fluggesellschaft entsprechende Vorkehrungen treffen kann.

Flüge

Der Flughafen München „Franz Josef Strauß“ ist eines der europäischen Drehkreuze. In München sind über 70 Fluggesellschaften vertreten, die über 200 Ziele weltweit anfliegen.

Einige von ihnen bieten den Vorabend-Check-in an. Über die Zeiten können Reisende sich bei der jeweiligen Fluggesellschaft informieren. Mitzubringen sind Personalausweis oder Reisepass und das Flugticket.

 

Übernachten

Auf dem Flughafengelände und im Umland befinden sich zahlreiche Hotels verschiedener Kategorien. Auf der Internetseite des Flughafens findet man eine Liste mit allen Unterkünften und Kontaktinformationen.

Es besteht auch die Möglichkeit, eine Napcab zu mieten. Diese Schlafkabinen wurden von Studenten der TU München entwickelt und bieten ein Bett, einen Schreibtisch und kostenloses WLAN-Netz. Die Kabinen können vor Ort gebucht und per Kreditkarte bezahlt werden. 

Sonstiges

Das Unternehmen Skytrax hat den Flughafen im Rahmen des World Airport Awards 2011 zum besten Flughafen Europas gewählt. Bei der Befragung von 11 Millionen Passagieren landete der „Franz Josef Strauß“-Flughafen weltweit auf dem vierten Platz.

 

Charlotte Nimmrichter

comments powered by Disqus
Anzeige
WetterOnline
Das Wetter für
München
Anzeige