Hongkong Ärztliche Versorgung

Anzeige

Hongkong Ärztliche Versorgung

Die ärztliche Versorgung in Hongkong entspricht europäischem Standard. Für die Behandlung beim Arzt oder im Krankenhaus muss der Patient selbst aufkommen. Informieren Sie sich rechtzeitig vor der Reise bei Ihrer Krankenkasse, inwieweit sie eventuelle Kosten übernimmt. Empfehlenswert ist eine private Reisekrankenversicherung bzw. eine Zusatzkrankenversicherung. Medikamente werden fast ausschließlich von Krankenhäusern oder Ärzten verabreicht. Arzneien westlicher Pharmafirmen kann man in der Drogeriekette „Watson’s - The Chemist“ kaufen.
Impfungen sind für eine Reise nach Hongkong nicht vorgeschrieben, solange man nicht aus einem Seuchengebiet einreist. Doch empfiehlt sich auf jeden Fall ein ausreichender Polio- und Tetanusschutz und gegebenenfalls eine Vorsorge gegen Hepatitis. Wer nach China weiterreist, sollte sich über die dort gültigen Impfbestimmungen informieren.

<<     >>

comments powered by Disqus
Anzeige
Anzeige