Frankreich / Aquitanien Allgemeine Reiseinfos

Anzeige

Frankreich / Aquitanien

An der Südwestküste Frankreichs erstreckt sich das Aquitanische Becken, eine weite Tiefebene, die von der flachen Atlantikküste nach Osten hin ansteigt. Zahlreiche Flüsse und Seen bestimmen das Landschaftsbild, während die Küste von weiten Sandstränden gesäumt wird.

Aquitanien setzt sich aus folgenden Départements zusammen: Dordogne, Gironde, Landes, Lot-et-Garonne, Pyrénées Atlantiques. Die wichtigsten Städte der Region sind Bordeaux im Norden und Biarritz im Süden Aquitaniens.

Anreise

Die Flughäfen von Bordeaux und Biarritz werden von Deutschland aus direkt angeflogen.

Die Anreise mit dem Zug führt über Köln oder München nach Biarritz oder Bordaux; eine Variante ist die Fahrt ab Paris mit dem Hochgeschwindigkeitszug TGV.

Ist man mit dem Auto unterwegs, kann man bei der Fahrt durch Frankreich zwischen Landstraßen oder gebührenpflichtigen Autobahnen wählen, wobei man auf den Landstraßen langsamer vorankommt.

Der Personalausweis oder Reisepass reicht für die Einreise nach Frankreich aus.

Geld

Kreditkarten sind weit verbreitet, Euroschecks werden akzeptiert.

Sprache

Die Landessprache ist Französisch.

Zeit

In Frankreich gilt wie in Deutschland die mitteleuropäische Zeit (MEZ); die Sommerzeit ist ebenfalls eingeführt.

Anzeige
Anzeige