Dänemark Allgemeine Reiseinformationen

Anzeige

Dänemark

Das nördlich von Deutschland gelegene Dänemark wird charakterisiert durch eine lange und abwechslungsreiche Küste. Im Westen, an der Nordsee, ist die Küste rauer gestaltet als im Osten des Landes, wo vor allem seichte Ostseebuchten das Bild prägen.

Im Inland Dänemarks finden sich Moore, Wiesen und Wälder. 70 % der Bodenfläche Dänemarks wird landwirtschaftlich genutzt.

In der Hauptstadt Kopenhagen gibt es viele Sehenswürdigkeiten, interessante Museen und den Tivoli, einen großen Vergnügungspark.

Anreise

Die Bahnanbindung an verschiedene Städte Deutschlands gestaltet sich problemlos.

Der Flughafen von Kopenhagen wird von den meisten deutschen Städten mehrmals täglich angeflogen.

Mit dem Pkw reist man entweder über die Landesgrenze zwischen Deutschland und Dänemark oder mit der Fähre ein. Eine Vielzahl von Fährverbindungen besteht z. B. zwischen den deutschen Häfen Puttgarden, Travemünde, Kiel, List (auf Sylt), Warnemünde, Saßnitz und den dänischen Häfen Rødby, Gedser, Rønne, Bagenkop, Fåborg und Havneby.

Für die Einreise nach Dänemark genügt der Personalausweis oder Reisepass.

Nationale Feiertage

1. Mai:             Tag der Arbeit
8. Mai:             Store Bedetag
5. Juni:            Verfassungstag

Öffnungszeiten

Banken:      mo-fr 9.30-16/17 Uhr, do bis 18 Uhr
Geschäfte: In Dänemark gibt es wegen eines neuen Ladenschlussgesetzes keine Festlegung der Öffnungszeiten mehr.

Sprache

Die Landessprache in Dänemark ist Dänisch. Vor allem im Süden Dänemarks und in Urlaubsgebieten kann man sich oft auf Deutsch verständigen. Jüngere Leute sprechen meistens auch Englisch.

Telefon

von Deutschland nach Dänemark: 0045 + Ortsnetz ohne Null
von Dänemark nach Deutschland: 0049 + Ortsnetz ohne Null
Handys: Teilnehmer von D1 und D2 sind über die Netzbetreiber Tele Danmark Mobil und Sonofon zu erreichen.
Öffentliche Telefone: Landesweit gibt es zahlreiche Karten- und Münztelefone mit deutschsprachigen Bedienungsanleitungen.
In Dänemark gibt es keine Ortsvorwahl.

Zeit





In Dänemark gilt wie in Deutschland die mitteleuropäische Zeit (MEZ), nur auf den Färöer-Inseln besteht ein Zeitunterschied von minus einer Stunde.

comments powered by Disqus
Anzeige
Anzeige