Frankreich / Normandie Allgemeine Reiseinformationen

Anzeige

Frankreich / Normandie

Die französische Region der Normandie erstreckt sich im Nordwesten Frankreichs, eingebettet zwischen dem Ärmelkanal, der Bretagne und dem Pariser Becken.

Die Normandie – das sind Flüsse und Meer, weite Grasebenen mit Apfelbäumen und sanfte Hügel, idyllische Bauerndörfer und berühmte Seebäder. Die landschaftliche Vielfalt dieses Landstrichs findet nicht zuletzt in den kulinarischen Spezialitäten wie Camenbert, Cidre oder Calvados eine Entsprechung. Aber die Normandie ist auch eine Region von großer historischer Bedeutung, was sich vielerorts z. B. in der Architektur widerspiegelt.

Zu den wichtigsten Städten der Normandie zählen Le Havre und Cherbourg, eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten ist das Inselkloster Mont-Saint-Michel.

Anreise

Die meisten deutschen Urlauber reisen mit dem Auto oder dem Zug in die Normandie, da die Anreise mit dem Flugzeug umständlich und teuer ist und noch nicht einmal den Vorteil der Zeitersparnis bietet.

Über das gut ausgebaute französische Autobahnnetz gelangen Normandiereisende schnell ans Ziel. Die Reise führt in jedem Fall über Paris, das man auf dem Boulevard Périphérique umfahren kann. Auch die Anreise mit der Bahn führt über Paris. Dort müssen viele Reisende den Bahnhof wechseln, um in die Normandie weiterzugelangen.

Geld

Neben Reiseschecks werden auch Kreditkarten (Visa Card) akzeptiert. Abhebungen vom Postsparbuch sind in Frankreich möglich.

Sprache

Die Landessprache in Frankreich ist Französisch.

Zeit

In Frankreich gilt wie in Deutschland die mitteleuropäische Zeit (MEZ); die Sommerzeit ist ebenfalls eingeführt.

>>

comments powered by Disqus
Anzeige

Weitere Infos:

Anzeige