Sporáden / Pílion / Griechenland Allgemeine Reiseinformationen

Anzeige

Sporáden / Pílon / Griechenland

Im Westen des griechischen Festlandes erstreckt sich der Pílion, eine sehr waldreiche, gebirgige Halbinsel mit einer abwechslungsreichen Küstenlandschaft. Die Region zeichnet sich durch einen ungewöhnlich hohen Wasserreichtum aus, und die Landschaft ist daher das ganze Jahr über reich an Grün. Wichtigstes Zentrum auf dem Pílion ist die Stadt Volos.

Westlich des Pílion ist in der Ägäis die Inselgruppe der Sporáden gelegen, zu der etwa achtzig größtenteils unbewohnte Inseln gehören. Die größten Inseln sind Skiathos, Skopelus, Skyros und Alonnisos. Die Inseln sind – mit Ausnahme des südlich gelegenen Skyros – dicht bewaldet und bieten dem Besucher traumhafte Strände und bizarre Felsküsten.

Anreise

Die Flüge zu den Sporáden und auf den Pílion führen entweder direkt nach Skiathos oder via Athen oder Thessaloniki. Für die Anreise mit dem Auto bietet sich z.Zt. nur die Strecke über Italien mit anschließender Autofähre nach Griechenland an. In jedem Fall sollte man zeitlich für die An- und Rückreise mit dem Auto eine Woche veranschlagen.

Geld

Die gängigen Kreditkarten werden problemlos akzeptiert. Euroschecks sind noch wenig verbreitet und müssen oft erst bei einer Bank oder Wechselstube eingelöst werden.

Sprache

Die Landessprache ist Griechisch. In den Hotels und touristisch gut erschlossenen Regionen wird man sich auch mit Englisch und gelegentlich mit Deutsch verständigen können.

Zeit

Griechische Uhren sind auf osteuropäische Zeit eingestellt, die der mitteleuropäischen Zeit (MEZ) um eine Stunde vorauseilt. Bei der Einreise muss die Uhr um eine Stunde vorgestellt, bei der Ausreise eine Stunde zurückgestellt werden. Sommerzeit gibt es auch in Griechenland, so dass die Stunde Zeitunterschied konstant bleibt.

comments powered by Disqus
Anzeige
Anzeige