Koeln-Magazin.info

Anzeige

Mailand: Shoppingparadies und Modestadt

Der Dom Santa Maria Nascente, Mailands Wahrzeichen (Foto: Rosel Eckstein / pixelio.de)

Mailand ist Italiens Tor zur Welt. Und hat sich vor allem als Modestadt einen Namen gemacht.

Aber neben den Läden und Auslagen weltberühmter Designer hat Mailand noch viel mehr zu bieten: Dom, Opernhaus und Kunstschätze wie da Vincis Abendmahl machen die Metropole des Nordens zu einem überaus lohnenden Reiseziel.

Sehenswürdigkeiten

Mailand bietet beeindruckende Zeugnisse einer langen und reichen Geschichte. In den zahlreichen Museen und Palazzos, aber auch in den eleganten Straßen, sind die Werke großer Künstler allgegenwärtig.
Das wohl monumentalste Bauwerk der Stadt ist der Mailänder Dom Santa Maria Nascente. Über ein halbes Jahrtausend hinweg wurde an dieser gigantischen Kathedrale gebaut. Zwischen dem 17. und 19. Jh. entstand seine prachtvolle Marmorfassade im typisch graurosa Farbton. Bemerkenswert sind seine Ausmaße: 158 m lang, 90 m breit und 108 m hoch, wird er von 135 Filialentürmchen und mehr als 3.000 Statuen verziert.
330 Stufen geht es hoch zu den marmorgepflasterten Domterrassen. Von hier aus hat man einen weiten Blick über die Stadt bis hin zu den Alpen.
Der Dom bzw. Domplatz ist aufgrund seiner zentralen Lage ein perfekter Ausgangsort. Von hier aus lassen sich die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt bequem zu Fuß erkunden.

Tipp: Mailand by bike

Leihräder für Ihre City-Tour gibt es bei Bikemi mit zahlreichen Verleihstationen. Am besten im Internet registrieren und per Kreditkarte zahlen (1 Euro/Stunde) www.bikemi.com

Mailand kann mit einer beeindruckenden Zahl sehenswerter Palazzos aufwarten; der prunkvollste ist der Palazzo Reale unweit des Doms gelegen. Vom Domplatz in nördliche Richtung gehend, erreicht man nach ca. 200 m die berühmteste Einkaufspassage Mailands, die Galleria Vittorio Emanuele II, ein Meisterwerk der Architektur. Stein, Glas und Eisen bilden hier ein fast schon sakrales Gewölbe, das dem lichtdurchfluteten Bauwerk etwas Magisches verleiht. Die achteckige Piazzetta wird von einer Glaskuppel von 37 m Durchmesser überspannt. Dadurch kann man trockenen Fußes auf dem farbenfrohen Mosaikparkett lustwandeln. Auf der anderen Seite dieser eleganten Passage liegt das zweite Wahrzeichen der Stadt, die Mailänder Scala mit dem imposanten Teatro alla Scala. Von außen eher bescheiden, zeigt das Innere in Samtrot, Gold und Elfenbein den Glanz längst vergangener Zeiten.

Die berühmteste Einkaufspassage Mailands - die Galleria Vittorio Emanuele II (Foto: Rosel Eckstein / pixelio.de)

Zum Museo Poldi Pezzoli sind es von der Piazza della Scala nur wenige Schritte. Kaum jemand vermutet hinter der strengen Fassade das vermutlich schönste Museum Mailands mit Werken von Botticelli, Piero della Francesca, Perugino, Giovanni Bellini, Guardi und Tiepolo.
Gerade einmal zwei Straßenzüge entfernt findet sich auch schon das nächste Highlight: Die Pinacoteca di Brera ist eine der bedeutendsten Gemäldesammlungen Italiens. Ausgestellt sind mehr als 500 Werke hauptsächlich italienischer Meister des 14. bis 20. Jhs. sowie Werke flämischer Kunst von Rubens und Van Dyck.
Im Nordosten des Stadtkerns befindet sich der wunderschöne Park Giardini Publici Indro Montanelli, der mit seiner vollendeten Harmonie eine wohltuende Oase inmitten des Großstadttrubels darstellt.  
Eine weltberühmte Kostbarkeit ist in Mailands schönster Renaissancekirche, der Santa Maria delle Grazie zu sehen: Leonardo da Vincis meisterliches „Abendmahl“. Das knapp 40 qm große und bereits mehrfach restaurierte Fresko befindet sich im ehemaligen Refektorium und stammt aus dem Jahre 1497.

Das Castello Sforzesco (Foto: Klaus / pixelio.de)

Im Nordwesten der Altstadt befindet sich das Castello Sforzesco, eine Burg mitten in der Stadt. An einer Burganlage der Visconti wurde 1450 mit dem Neubau eines Residenzschlosses für die Sforza begonnen, jene italienische Adelsfamilie, die 1450 bis 1535 das Herzogtum Mailand beherrschte. Die Dekorationsarbeiten für das Schloss wurden Bramante und Leonardo da Vinci übertragen. Heute sind im Castello die Städtischen Kunstsammlungen untergebracht. Das bedeutendste Werk ist die Pietà Rondanini, eine unvollendete Skulptur Michelangelos.
In den  Parkanlagen im Stil eines englischen Gartens befinden sich eine Arena, ein Aussichtsturm und das Friedenstor, der neoklassische Triumphbogen Arco della Pace.

Nützliche Adressen

Dom S. Maria Nascente
Piazza del Duomo 18
I-20122 Mailand
Tel. +39 02 7202 2656
www.duomomilana.it
Eintritt: 5€

Palazzo Reale
Piazza del Duomo 12
I-20122 Mailand
www.artpalazzoreale.it

Galleria Vittorio Emanuele II
Piazza del Duomo
I-20212 Mailand
Tel. +39 2 7252 4301

Teatro alla Scala
Via Manzoni 12
I-20121 Mailand
Tel. +39 2 7963 34
Fax +39 02 4547 3811
www.museopoldipezzoli.it

Pinacoteca di Brera
Via Brera 28
I-20121 Mailand
Tel. +39 2 722 631
www.brera.beniculurali.it

Santa Maria delle Grazie
Piazza Castello 1
I-20123 Mailand
Täglich außer montags von 8:00 bis 19:30 Uhr geöffnet

Castello Sforzesco
Piazza Castello 1
I-20121 Mailand
Tel. +39 2 6208 3940
www.milanocastello.it

Unterkünfte

Direkt am Dom gelegen oder auch etwas außerhalb, mit allen Schikanen ausgestattet oder eher vornehm-funktional: in Mailand gibt es Hotels für jeden Geschmack.  Wer eine bestimmte Unterkunft haben möchte, und dies vor allem während der Herbst- oder Frühjahrs-Modeschauen, sollte rechtzeitig reservieren.

Hotels bei HRS.de... hier buchen.

Hotels bei Booking.com... hier buchen.

Nützliche Adressen

Spadari al Duomo
Via Spadari 11
Tel.: +39 2 7200 23 71
www.spadarihotel.com
In perfekter Lage, mitten im Stadtkern Mailands, liegt dieses geschmackvoll eingerichtete Hotel, nur einen Katzensprung vom Mailänder Dom entfernt.
4 Sterne garantieren einen komfortablen Aufenthalt in von verschiedenen Künstlern individuell gestalteten Zimmern.

Hotels bei HRS.de... hier buchen.

Hotels bei Booking.com... hier buchen.

Maison Moschino
Viale Monte Grappa, 12b
Tel.: +39 4 2 29009858
www.maisonmoschino.com
Ein Bett in Form eines riesigen Ballkleids,  Blütenblätter die von der Decke schweben, Wölkchenlampen: Das märchenhafte Designhotel, das in einem ehemaligen Bahnhof untergebracht ist, verzaubert seine Gäste mit einem surrealen Ambiente, das vom Moschino-Kreativteam entworfen worden ist.

Hotels bei Booking.com... hier buchen.

Antica Locanda dei Mercanti
Via San Tomaso, 6
Tel.: +39 2 805 40 80
www.locanda.it
Eine Oase der Ruhe mitten im Zentrum Mailands ist das Antica Locanda dei Mercanti mit seinen gemütlich eingerichteten Zimmern. Das Hotel im klassischen Stil befindet sich in der Nähe der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und der besten Shoppingstraßen.

Hotels bei Booking.com... hier buchen.

Hotel Palazzo Delle Stelline
Corso Magenta, 61
Tel.: +39 2 4 81 84 31
www.hotelpalazzostelline.it
In einem ehemaligen Kloster befindet sich das 3-Sterne Hotel Palazzo Delle Stelline.
Den wunderschönen Garten kann jeder Gast von seinem eigenen Balkon aus genießen. Und auch seine zentrale Lage sowie ein Top-Restaurant machen dieses Hotel so attraktiv.

Hotels bei HRS.de... hier buchen.

Hotels bei Booking.com... hier buchen.

Enterprise Hotel
Corso Sempione, 91
Tel.: +39 2 318 181
www.enterprisehotel.com
Boutique Hotel das sich aufgrund seiner Lage – nur wenige Minuten vom Stadtzentrum – perfekt zum Shoppen eignet. Helle Räume mit warmen Farben und Parkettfußboden. Fitness-Center und Gartenbar.

Hotels bei HRS.de... hier buchen.

Hotels bei Booking.com... hier buchen.

Westinpalace
Piazza della Repubblica 20
Tel.: +39 2 63 361
www.westinpalacemilan.com
Der Westinpalace besticht durch seine luxuriöse und elegante Ausstattung. In den Räumlichkeiten werden klassische und moderne Elemente auf sehr geschmackvolle Art und Weise kombiniert. Gleichzeitig lässt das 5-Sterne-Hotel mit seinem breiten Angebot an Fitness und Wellness keine Wünsche offen.

Hotels bei HRS.de... hier buchen.

Hotels bei Booking.com... hier buchen.

Four Seasons Hotel
Via Gesù, 6/8
Tel.: +39 2 77 088
www.fourseasons.com/milan
Nur einige Meter von den eleganten Kaufhäusern Mailands entfernt befindet sich das Four Seasons Hotel. Das ehemalige Kloster liegt in perfekter Ausgangslage zum Shoppen zwischen der Via Monte Napoleone und Via della Spiga.

Hotels bei Booking.com... hier buchen.

Crowne Plaza
Via Melchiorre Gioia, 73
Tel.: +39 2 667 177 15
www.crowneplazamilan.com
Das 4-Sterne Hotel Crowne Plaza liegt im Businessdistrikt im Nordosten der Stadt und somit etwas außerhalb des hektischen Zentrums. Das moderne Design aus Marmor, Glas und edlen Hölzern trägt mit dazu bei, dass der Aufenthalt zum Genuss wird.

Hotels bei HRS.de... hier buchen.

Hotels bei Booking.com... hier buchen.

Carlton Hotel Baglioni
Via Senato, 5
Tel.: +39 2 366 619 60
www.baglionihotels.com
Die eleganten, lichtdurchfluteten Zimmer allein sind schon ein Grund, eine Nacht im Carlton Hotel Baglioni zu verbringen. Edles Design herrscht in den klassischen Räumlichkeiten vor. Zusätzlich erhöhen ein eigener Spa und Wellness-Bereich sowie ein romantisches Restaurant den Wohlfühlfaktor für die Gäste.

Hotels bei Booking.com... hier buchen.

Park Hyatt Milan
Via Tommaso Grossi 1
Tel.: +39 2 8821 1234
www.milan.park.hyatt.com
Nördlich des Domplatzes befindet sich Mailands Park Hyatt Hotel. Moderne und sehr elegante Architektur mit vielen Pastell-Tönen sowie ein eigener Spa bereiten ein angenehmes mediterranes Flair mit einem Hauch von Luxus.

Hotels bei Booking.com... hier buchen.

Tara Verde
Via Delleani, 22
Tel.: +39 2 365 349 59
An einem sehr ruhigen Plätzchen in der Innenstadt gelegen, ist das Tara Verde eine interessante Alternative zu den großen Hotels. Das Bed & Breakfast liegt inmitten eines Gartens und besticht vor allem durch sein indisches Flair mit bunten und gleichzeitig geschmackvoll aufeinander abgestimmten Farben.

Essen und Trinken

In Mailand ist die gesamte Kochkunst des Landes vertreten. Sie reicht von der italienischen Variante der Nouvelle Cuisine bis hin zur deftigen Kost südlicher Regionen.

Farfalle con ficchi (Nudeln mit Feigen)

Restaurants

Cracco
Via Victor Hugo 4
Tel.: +39 2 876 774
www.ristorantecracco.it
In wunderschönem, modernem Ambiente wird im Gracco mailändische Tradition mit internationalen Trends zu leichten Gerichten kombiniert. Auf diese Weise hat sich der Meister der Küche, Carlo Cracco, zwei Michelin-Sterne erworben.

Ristorante La Brisa
Via Brisa, 15
Tel.: +39 2 864 505 21
Sehr versteckt im Garten liegt dieses kleine Juwel der Mailänder Restaurant-Szene. Hier können Sie – im Sommer auch wunderschön auf der Terrasse – feinste italienische Küche genießen, am besten bei einem guten Wein aus der Region.

Shiva
Viale Gian Galeazzo, 7
Tel.: +39 2 894 047 46
www.ristoranteshiva.it
Üppig dekorierte Räume mit Wandteppichen entführen Sie bei indischer Küche und italienischen Weinen in ein Märchen aus Tausend und einer Nacht.

Nabucco
Via Fiori Chiari, 10
Tel.: +39 2 860 663
www.nabucco.it
Im Herzen des Stadtteils Brera liegt das Restaurant Nabucco. In mediterranem Flair und bei sehr freundlichem Service kann hier die lokale italienische Küche bei gutem Wein genossen werden. Bei schönem Wetter auch auf der Terrasse im Garten.

Don Lisander

Via Alessandro Manzoni, 12
Tel.: +39 2 780 305
www.ristorantedonlisander.it
Mitten in der Stadt gelegen, wird hier von einem Meisterkoch feinste lombardische Küche aus sorgfältig ausgewählten Zutaten kreiert. Dazu kann aus einer umfangreichen Karte der besten Italienischen Weine gewählt werden. Im Sommer lädt auch die Idylle des angrenzenden Gartens zum Essen oder auch nur zum Tee trinken ein.

Ristorante Peppino
Via Durini, 7
Tel.: +39 2 781 729
www.ristorantepeppino.it
Im Peppino unweit des Doms gibt es alles was die italienische Küche zu bieten hat – von der Pizza bis zu Fleisch- und Fischgerichten. Sehr fein. Leider auch sehr klein. Hier lohnt es sich, rechtzeitig zu reservieren.

Officina 12
Alzaia Naviglio Grande, 12
Tel.: +39 2 894 222 61
www.officina12.it
Eine etwas ausgefallene Alternative zur regionalen Küche stellt das Officina 12 dar. Direkt an einem der malerischen Kanäle gelegen, können hier sogar amerikanische Speisen bestellt werden. In schick modernem Stil gehalten, verströmt das Restaurant dennoch echte Gemütlichkeit.

Ristorante Alzaia 26
Alzaia Naviglio Grande, 26
Tel.: +39 2 83 23 526
www.alzaia26.com
Recht  bodenständig geht es im Alzaia 26 zu, nur einen Steinwurf entfernt vom Kanal gelegen. Gutes Essen und nettes Personal. Schöne Atmosphäre, auch wenn es ein wenig eng erscheint.

Da Giacomo
Via Pasquale Sottocorno 6
Tel.: +39 2 760 233 13
www.giacomomilano.com
Elegant, klassisch – und romantisch. Das sind wohl die Attribute, mit denen sich das Da Giacomo am besten beschreiben lässt. In sehr schönem Ambiente kann man hier echte italienische Küche stilvoll genießen.

Cavallini
Via Mauro Macchi
Tel.: +39 26693174
www.ristorantecavallini.it
Restaurant mit guter lombardischer Küche in angenehmem Ambiente und mit angeschlossener Vinothek. Hier lassen sich die besten Weine probieren. Im Sommer kann man auch draußen auf der Terrasse speisen.

Trattoria Casa Fontana
Piazza Carbonari 5
Tel.: +39 2 6704710
www.23risotti.it
Wer gerne Reisgerichte mag, ist hier genau richtig. Denn im Casa Fontana stehen 23 schmackhafte risotti auf der Speisekarte. Sehr lecker. Mittleres Preisniveau.

Shopping

Mailand ist eine Hochburg für Designermode. In den teuersten Einkaufsstraßen und Designerboutiquen im Modeviertel von Via Monte Napoleone, Via Andrea, Via Gesù, Via Borgospesso und Via della Spiga  bieten berühmte Modeschöpfer ihre exklusiven Kreationen an. In der Via Monte Napoleone 2 ist Gianni Versaces vierstöckiges Imperium angesiedelt. In der Via Pietro Verri 3 hat das Modelabel Tom Ford seinen Firmensitz.
In der Gegend rund um Brera findet man ebenfalls exklusive Boutiquen und auch Kunstgalerien. Besonders einladend ist die Fußgängerzone Via Fiori Chiari mit ihren zahlreichen netten Cafés.
Der trendigste Standort in Mailand ist die Via Tortona. Hier schlägt das junge kreative Herz der Stadt und hier werden neue Trends gesetzt.
Außerhalb der Altstadt findet man ein großes Warenangebot zu erschwinglichen Preisen im Corso Buenos Aires, Corso Vercelli und Corso XXII Marzo.
Wer in Mailand das bunte Treiben eines Wochenmarktes erleben möchte, dem sei die Piazza Mirabello im Stadtteil Brera empfohlen, wo jeden Montag- und Donnerstagvormittag Markt abgehalten wird.

Einkaufstipps:

Galleria Carla Sozzani
Corso Camo 10
Tel.: +39 2 653531
www.galleriacarlasozzani.org
Angesagter Konzept-Store und ein Muss für Mailand-Besucher. Es gibt hier auch ein schönes Café.
 
Diesel Coin 5 Giornate

Piazza 5 Giornate, 1 - Piano Primo
Tel.: +39 2 5462 301

Salvatore Ferragamo
Via Monte Napoleone 3
Edle Schuhe, Taschen und Accessoires

Giorgio Armani
Via Manzoni 31
Tel.:+39 2 7231 8600
www.armani-viamanzoni31.it
Edelkaufhaus mit tollen Showrooms.

Outletcenter:


Serravalle Designer Outlet

15069 Serravalle Scrivia (AL)
Via della Moda, 1
Tel.: + 39 143 60 90 00
Größtes Outlet-Center in Europa. 180 Geschäfte der besten Labels mit Preisreduzierungen bis zu 70%. Mode, Sportswear, Accessoires, Heimtextilien und Kosmetik.

Outlet 2000
Via Marghera, 24
Tel.: +39 24815768
Hochwertige Damenmode (Strickwaren, Hosen, Blusen, Kleider u.v.m.) zu Schnäppchenpreisen.

Vicolungo Outlets
28060 Vicolungo (NO)
Piazza Santa Caterina 1, ang. Via Papa Giovanni XXIII
Tel.: +39 321 835032
Marken-Damen- und Herrenkleidung in mehr als 130 Shops.

Il Salvagente
Via Fratelli Bronzetti, 16
www.salvagentemilano.it
Eines der bekanntesten Outlets in der Innenstadt Mailands . Hier gibt es angesagte Designermode im Garagenverkauf zu tollen Preisen.

Sonstiges:

Peck
Via Spadari 9
Tel.: +39 2 8023161
www.peck.it
Delikatessen und Feinkost auf 3.300 qm Verkaufsfläche. Vor allem Weinliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten.

Alessi
Corso Matteotti 9
Tel.: +39 2 795726
www.alessi.com
Erste Adresse für italienische Haushaltswaren.

Nightlife

Das Abendprogramm Mailands bietet eine endlose Auswahl an Möglichkeiten. Das Teatro alla Scala zieht Opern-Begeisterte aller Welt nach Mailand. Das Programm findet man auf www.teatroallascala.org. Über die Website können Tickets online gebucht  werden.

Ein weiteres  lohnendes Theater ist das Piccolo Teatro Via Rovello
www.piccoloteatro.org

Freunde von Jazz-Musik kommen im Jazzclub Blue Note beinahe täglich auf ihre Kosten. Hier gibt es auch eine kleine aber feine Speisekarte.
Via Pietro Borsieri, 37
Tel.: +39 2 69016888
www.bluenotemilano.com

Im Südwesten der Stadt an der Navigli und den Kanälen finden Sie viele romantische Bars. Nahe des Parks Giardini Pubblici Indro Montanelli bietet die Bar Palco die Möglichkeit, den Abend stilvoll zu beginnen. Im Zentrum gelegen, ist sie bequem zu Fuß zu erreichen.
Via Aldo Manuzio, 6A
Tel.: +39 2 29 060 250
www.palcomilano.com?

In unmittelbarer Nähe des Doms befindet sich auch die Bar Straf. Hier lässt es sich im schicken deutsch-italienischen Flair mit leichten Gerichten noch einmal stärken, bevor es dann in die Clubs geht.
Via San Raffaele, 3
Tel.: +39 2 80 50 81
www.straf.it

Zu einer modebewussten Stadt gehört natürlich auch eine hippe Kultur- und Partyszene. Die meisten Locations und Diskotheken befinden sich im so genannten Corso Como im Norden der Innenstadt.
Eine sehr elegante Möglichkeit, die Nacht zum Tag zu machen, ist das Hollywood. Der Club ist immer gut gefüllt und beliebter Treffpunkt von VIPs der Mailänder Mode- und Medienszene.
Corso Como, 15
Tel.: +39 2 65 98 996
www.discotecahollywood.it

Die angesagtesten Events Mailands finden im Alcatraz statt. Hier treten regelmäßig international bekannte Bands, von den Scissor Sisters bis Blind Guardian, auf. Aufgelegt wird jeden Freitag und Samstag.
Via Valtellina 25
Tel.: +39 2 690 163 52
www.alcatrazmilano.com

Internationale Stars sind des öfteren im luxuriösen Old Fashion Cafe anzutreffen. Hier waren auch schon Leonardo di Caprio und Fußballstar Diego zu Gast. Das moderne Ambiente ist eines Clubs von Weltklasse würdig.
Viale Alemagna 6
Tel.: +39 2 80 56 231
www.oldfashion.it

Südamerikanische und  karibische Rhythmen können Sie im Tropicana Club Latino im Süden der Stadt auf drei Ebenen erleben. Hier wird zu feuriger Musik mindestens ebenso feurig getanzt.
Viale Bligny, 52
Tel.: +39 2 5843 6525

Mitten im Zentrum liegt ein weiterer Hot Spot der Mailänder Clubbing-Szene, das Le Banque in einem alten Bankgebäude mit großen Außenanlagen. Hier trifft sich vor allem die junge Mailänder Partyszene
Via bassano porrone, 6,
Tel.: +39 2 86 99 65 65
www.lebanque.it

Verrücktes Feiern und ausgelassene Abende gibt es auch im Shocking Club, wo vorzugsweise elektronische Musik aufgelegt wird. Wilde Schaumschlachten sind hier an der Tagesordnung.
Bastioni di Porta Nuova, 12
Tel.: +39 393 8461607

Tipp: Campari

Im legendären mosaikverzierten La Zucca in der Galleria Vittorio Emanuele II. erfand Gaspare Campari vor 150 Jahren den knallroten Aperitif, der heute zum Standardprogramm einer jeden gut sortierten Bar gehört. Man trinkt ihn entweder auf Eis, als Campari Soda und Campari Orange.
www.caffemiani.it

Text: Ute Hayit

Alle Angaben wurden von dem Autor nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und von der Redaktion von Hayit Medien und Fernweh.de überprüft. Allerdings kann keine Gewähr oder Haftung für einen etwaigen Schaden übernommen werden.

© copyright Ute Hayit und Mundo Marketing GmbH, Alle Rechte vorbehalten