Koh Samui / Thailand Allgemeine Reiseinformationen

Anzeige

Koh Samui / Thailand

Die Insel Koh Samui liegt östlich der Malakka-Halbinsel im Golf von Siam / Nordthailand. Sie gehört zu einem Archipel von etwa 80 Inseln, von denen nur vier bewohnt sind. Mit knapp 250 km² ist Koh Samui die Hauptinsel des Archipels und die drittgrößte Insel Thailands. Sie liegt etwa 20 km vom Festland entfernt.

Die Einwohner Koh Samuis leben hauptsächlich vom Fischfang, von den Kokospalmen und vom Tourismus. Etwa ein Viertel der Insel ist Flachland und dient der Landwirtschaft (Kokosplantagen und Reisfelder). Das Inselinnere ist hügelig und dicht bewaldet – die höchste Erhebung misst 635 m.

Hauptort der Insel ist der an der Westküste gelegene Ort Nathong.

Im Nordosten, Osten und Süden der Insel befinden sich viele schöne Sandstrände und Badebuchten. Die bekanntesten Strände sind der ausgedehnte Chewang Beach und der Lamai Beach an der Ostküste.

Rund um Koh Samui erstreckt sich der Ang-Thong National Marine Park. Die malerischen Inseln sind von Koh Samui aus gut zu erreichen und bieten schöne Tauchreviere.

Anreise

Koh Samui erreicht man mit dem Flugzeug via Bangkok. In die thailändische Hauptstadt starten von allen größeren deutschen Flughäfen sowohl Linien- als auch Charterflüge. Günstige Tickets erhält man in vielen Reisebüros, die sich auf Billigflüge spezialisiert haben. Bangkok Airways steuert die Insel mehrmals täglich von Bangkok aus direkt an. Der Flughafen von Koh Samui befindet sich im Nordosten der Insel. Neben Bangkok werden von hier aus die Insel Phuket, U-Tapao und Singapore angeflogen.

Die Flüge von Thai Airways landen dagegen in Surat Thani auf dem Festland. Von dort nimmt man einen Zubringerbus zum Hafen Don Sak, von wo mehrmals täglich Expressboote und Fähren nach Koh Samui (Anlegestelle südlich von Nathong) starten. Die Übergänge funktionieren jedoch nicht immer nahtlos.

Eine andere Möglichkeit ist es, von Bangkok aus mit dem Bus oder dem Zug weiterzureisen. Die AC-Busse fahren z.B. ab Bangkok / südlicher Bahnhof, setzen von Don Sak aus mit der Fähre über und fahren weiter bis Nathong.

Weitere Expressboot- und Fährverbindungen bestehen von Nathong aus nach Khanom (Festland) und von Bo Phut (Nordküste) aus zum Ang-Thong Nationalpark und zu den Inseln Koh Phangan und Koh Tao.

Nützliche Adressen:
– Thai Airways International, Börsenstr. 13-15, 60313 Frankfurt, Tel. (0 69) 92 87 44 44 (Reservierung), (0 69) 92 87 41 00 (Direktion), (0 69) 69 07 09 31 (Flughafen), Fax (0 69) 92 87 42 22 (Reservierung), (0 69) 69 29 81 (Flughafen)
– Bangkok Airways, Oeder Weg 2, 60318 Frankfurt, Tel. (0 69) 9 31 70, 5 97 13 04, Fax (0 69) 55 01 31

Für einen Thailand-Aufenthalt bis zu 30 Tagen benötigt man lediglich einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Will man länger bleiben oder reist man über den Landweg ein, so benötigt man ein Visum. Auskünfte erteilen die Visa-Abteilungen der thailändischen Botschaft und der Konsulate (Adressen s. unten). Außerdem muss man bei der Einreise nach Thailand ein bezahltes Rück- oder Weiterreiseticket vorweisen sowie genügend Geldmittel für die Dauer des Aufenthalts. Diese Vorschrift wird auch durch den Besitz international anerkannter Kreditkarten erfüllt.

Geld

Die Landeswährung auf Koh Samui ist der thailändische Baht, der in 100 Stangs unterteilt ist. Fremd- und Landeswährung darf unbeschränkt eingeführt werden. Landeswährung darf jedoch bei der Ausreise in angrenzende Länder nur in Höhe von 100.000 Baht, bei der Ausreise in andere Länder bis zu 50.000 Baht ausgeführt werden. Fremdwährung darf in der eingeführten Höhe auch vollständig wieder ausgeführt werden.

Die Mitnahme von Reiseschecks (US$) ist empfehlenswert. Internationale Kreditkarten werden auf Koh Samui akzeptiert.

Sprache

Die Landessprache auf Koh Samui ist Thai, daneben wird Chinesisch und Englisch gesprochen. Da sich die Insel in den letzten Jahren zu einem Urlaubszentrum entwickelt hat, kann man sich meist mit Englisch verständigen.

Unterwegs auf der Insel

Das gängige öffentliche Verkehrsmittel ist der Pickup, ein Minibus. Auf festen Routen fahren sie die gesamte Insel ab, und man kann sie durch Winken auf der Straße anhalten. Es bestehen feste Preise für bestimmte Routen.
Ein weiteres öffentliches Verkehrsmittel ist das Motorrad-Taxi. Hier gilt es, den Preis vor Antritt der Fahrt auszuhandeln.
Daneben gibt es viele Verleihfirmen, bei denen man Motorräder, Mofas und Vespas mieten kann. In Thailand herrscht Linksverkehr, und die Straßenbeschilderung ist meist nur in Thai-Schriftzeichen gehalten.

Zeit

Die Zeitdifferenz zwischen Deutschland und Thailand beträgt plus sechs Stunden bzw. plus fünf Stunden während der europäischen Sommerzeit.

comments powered by Disqus
Anzeige
Anzeige