Korsika / Frankreich Allgemeine Reiseinformationen

Anzeige

Korsika / Frankreich

Mit einer Fläche von 8720 qkm ist Korsika die viertgrößte Mittelmeerinsel. 170 km von der französischen und 80 km von der italienischen Küste entfernt, hebt sich das gebirgige französische Eiland aus dem Meer: 86% der Insel sind Gebirge. Dieses erreicht mit dem 2706 m hohen Monte Cinto-Massiv im Nordwesten der Insel seine größte Erhebung.  Während an der Ostküste seichte Sandstrandbuchten vorherrschen, bestimmen an der Westseite felsige, steil ins Meer abfallende Formationen das Bild. Verwaltungstechnisch ist Korsika in 2 Départements aufgeteilt – mit den Hauptstädten Ajaccio und Bastia.

Anreise

Am schnellsten ist natürlich der Flug nach Korsika. In rund 2 Stunden ist man auf der Insel. Am günstigsten sind Charterflüge wie sie etwa Aero-Llyod von Düsseldorf und Frankfurt nach Calvi im Zeitraum Ende-April bis Mitte Oktober anbietet. Besonders günstige Linienflüge bietet die Sabena ab Brüssel an.

Viele Urlauber reisen mit dem eigenen Auto an. Autofähren müssen auf jeden Fall im voraus gebucht werden, da es sonst zu einer Wartezeit von bis zu drei Tagen kommen kann, bis ein Platz buchbar ist. Für eine direkte Anreise nach Korsika empfehlen sich die Häfen Nizza und Marseille in Südfrankreich sowie Genua und Livorno in Italien.

Die Überfahrt dauert je nach Abfahrtshafen 3 bis 12 Stunden.

Achtung Autofahrer! Im Gebirge von Korsika mit seinen engen Straßen herrscht zuweilen eine burschikose Fahrweise vor. Autofahrer sollten auf jeden Fall die Grüne Versicherungskarte mitnehmen.

Deutsche Urlauber benötigen für die Einreise nach Korsika lediglich ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Geld

Euroschecks werden von den meisten Banken akzeptiert. Die gängigen Kreditkarten sind weit verbreitet. Auf Korsika sind Abhebungen vom Postsparbuch möglich.


Öffnungszeiten

*              Banken: mo-fr 8.30-16.00 Uhr
*              Geschäfte: mo-sa 9.30-16.00, Supermärkte auch länger

Sprache

Französisch ist zwar die offizielle Landessprache, die Bevölkerung spricht jedoch überwiegend Korsisch, wobei es hier eine Vielzahl von Dialekten gibt.

Telefonieren

Die öffentlichen Fernsprecher auf Korsika funktionieren mit Telefonkarten (Télécartes). Diese Karten erhält man in Postämtern, Tabakläden, an SNCF-Schaltern und anderen Verkaufsstellen. Gebrauchsanweisungen hängen, auch auf deutsch, in allen Telefonhäuschen.
Die nationalen Vorwahlen:
* von Korsika nach Deutschland:
                1949 + Ortsnetz ohne Null
* von Deutschland nach Korsika:
                0033 + Ortsnetz ohne Null

Zeit

Auf Korsika zeigen die Uhren mitteleuropäische Zeit (MEZ) an. Wie bei uns gibt es eine Sommerzeit.

comments powered by Disqus
Anzeige
Anzeige