Libyen Allgemeine Reiseinformationen

Anzeige

Libyen

Libyen liegt an der afrikanischen Nordküste am Mittelmeer, zwischen Ägypten und Tunesien, bzw. Algerien.

Das Landschaftsbild wird hauptsächlich von der Wüste geprägt. Die libysche Wüste ist Teil der Sahara – eine endlose Weite aus Sand, Geröll, Salzpfannen und Felsformationen. Ausläufer des Tibesti-Gebirges mit über 2000 m Höhe erstrecken sich im Südosten des Landes.

Das Küstentiefland ist mit Steppenvegetation überzogen, während das küstennahe Gebirge mit Resten von Mittelmeerflora wie Ölbäumen, Wacholder und Kiefern bewachsen ist. Im Südwesten des Landes gibt es außerdem Vulkane mit tiefen Kraterseen.

Hauptstadt von Libyen ist Tripolis, an der Westküste gelegen. Von dem US-amerikanischen Bombenangriff von 1985 ist heute kaum noch etwas zu merken. Tripolis und Bengasi, die zweitgrößte Stadt des Landes, bieten ebenso wie viele antike Ausgrabungsstätten (Leptis Magna, Sabratha) ein grandioses Kulturerbe.

Anreise

Weil seit 1992 ein totales Luftverkehrsembargo gegenüber Libyen besteht, ist die Einreise nur über Land bzw. auf dem Seeweg möglich. Auf dem Landweg stehen z.Zt. nur die Grenzübergänge an der Mittelmeerküste von Ägypten und Tunesien für Europäer offen. Auf dem Seeweg ist die Anreise nur über Malta möglich.
Wer mit dem eigenen Pkw anreisen möchte, sollte sich zuvor bei der libyschen Botschaft erkundigen (s.u.), da sich die Bestimmungen häufig ändern.
Für die Einreise sind ein Reisepass, der noch 6 Monate gültig ist, und ein Visum erforderlich. Im Reisepass ist ein besonderer Stempeleindruck nötig, der von einer deutschen Paßbehörde eingestempelt werden kann. Das Ausfüllen des Stempeleindruckes muss jedoch in arabischen Schriftzeichen von einem vereidigten Übersetzer vorgenommen werden. Ansonsten wird die Einreise verweigert.
Ferner ist ein Zweitpass erforderlich, wenn der Erstpass einen Sichtvermerk des Staates Israel oder der Republik Südafrika enthält.
Der Visums-Antrag muss persönlich (oder durch einen schriftlich Beauftragten) beim Volksbüro eingereicht werden. Antragsunterlagen sind neben dem mit Stempel versehenen Reisepass: 2 Antragsformulare (gegen frankierten DIN A 4-Rückumschlag beim Volksbüro), 2 Passfotos, 1 Genehmigung zur Ausstellung des Visums (bei der libyschen Immigration Authorities in Tripolis oder Bengasi unter Angabe von Namen, Anschrift, Pass-Nr., Reisezweck zu beantragen), Kopie eines ärztlichen Gesundheitszeugnisses, aus dem hervorgeht, dass der Reisende nicht an einer ansteckenden Krankheit leidet, 2 Bescheinigungen des Reisebüros über bezahlten Hin- und Rückflug, 1 Postanweisungsbeleg über bezahlte Visagebühren, 1 Einschreiben-DIN A 4-Freiumschlag.
Die Einfuhr von Schweinefleisch, Alkohol und Drogen ist bei strengsten Strafen verboten. Nicht-arabische Zeitschriften, Journale und Tageszeitungen werden in der Regel konfisziert.
Alleinreisenden Frauen unter 35 ist die Einreise nach Libyen nicht gestattet!

Geld

Währungseinheit in Libyen ist der Libysche Dinar (LD), unterteilt in 1000 Dirhams. Die Ein- und Ausfuhr von Landeswährung ist verboten. Bei der Ankunft in Libyen muss jeder Reisende Geld im Wert von 500 US$ in libysche Dinar umtauschen. Fremdwährung darf unbegrenzt eingeführt werden, es besteht Deklarationspflicht. Umtauschbelege sollten gut aufbewahrt werden, da sie bei der Ausreise häufig kontrolliert werden.

Hinweis

Die Sicherheitslage im Landesinnern und vor allem an der Küste und in der Gegend von Sebha ist angespannt. Raubüberfälle und Autodiebstahl sind keine Seltenheit. Es sollte nicht im Auto übernachtet werden.

Sprache

Die Amtssprache in Libyen ist Arabisch. Die Beschriftung von Straßen, Geschäften und Büros ist durchweg Arabisch.

Zeit

Die Ortszeit in Libyen ist die Osteuropäische Zeit, die den Uhren in Deutschland um eine Stunde vorauseilt.

comments powered by Disqus
Anzeige
Anzeige