Mykonos / Griechenland Allgemeine Reiseinformationen

Anzeige

Mykonos / Griechenland

Von den über 200 Kykladeneilanden im östlichen Mittelmeer gehört Mykonos zweifellos zu den meistbesuchten – die griechische Insel ist seit vielen Jahren vor allem für junge Leute der Urlaubermagnet des Archipels. Neben seiner faszinierenden Inselhauptstadt, einer architektonischen Besonderheit, und herrlichen Stränden hat Mykonos in erster Linie ein vielseitiges Nachtleben zu bieten. Wenn auf anderen Inseln schon längst die Nachtruhe Einzug gehalten hat, wird hier noch ausgelassen gefeiert.

Anreise

Am schnellsten und bequemsten kommt man nach Mykonos mit dem Flugzeug. Die Insel besitzt einen eigenen Flughafen, auf dem auch Jets landen können, und wird per Charter direkt von Deutschland aus angeflogen. Von Athen aus bestehen tägliche Verbindungen auf das Kykladeneiland, die von Olympic Airways durchgeführt werden.

Für Urlauber, die mit dem eigenen Auto anreisen möchten, empfiehlt sich die Strecke über Italien. Von den italienischen Fährhäfen Triest, Venedig, Ancona, Bari und Brindisi kann man nach Griechenland mit der Autofähre übersetzen. Ab Rafina und Piräus gelangt man in wenigen Stunden nach Mykonos.

Einreisebestimmungen

Bürger der Bundesrepublik Deutschland benötigen für die Einreise nach Griechenland lediglich einen Personalausweis oder – falls sie mit dem Auto anreisen – einen Reisepass. Kinder und Jugendliche müssen im Pass der Eltern eingetragen sein oder einen eigenen Kinderpaß mit Lichtbild besitzen. Wer länger als 3 Monate in Griechenland bleiben möchte, muss 20 Tage vor Ablauf dieser Frist bei der Ausländerpolizei in Athen eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen.

Autofahrer benötigen die Grüne Versicherungskarte und das Nationalitätenkennzeichen am Auto.

Für Haustiere muss der Reisende ein EU-Heimtierausweiss vorlegen.

Geld

Die gängigen Kreditkarten werden weithin akzeptiert.
Abhebungen vom Postsparbuch sind in Griechenland nicht möglich.

Sprache

Auf Mykonos spricht man Griechisch. Aber auch Englisch und sogar Deutsch wird in der Inselhauptstadt teilweise verstanden.

Zeit

Griechische Uhren sind auf osteuropäische Zeit eingestellt, die der mitteleuropäischen Zeit (MEZ) um eine Stunde vorauseilt.