Peru Ärztliche Versorgung

Anzeige

Peru Ärztliche Versorgung

Für die Einreise nach Peru sind zwar keine Impfungen vorgeschrieben, doch sollte sich jeder Reisende über vorbeugende Maßnahmen gegen Malaria, Gelbfieber, Hepatitis und Typhus bei einem Gesundheitsamt oder Tropeninstitut erkundigen. Ein ausreichender Tetanus- und Polioschutz sollte selbstverständlich sein.

Neben den üblichen Mitteln gegen Durchfall, Erkältung, Schmerzen etc. empfiehlt es sich, auch alle Medikamente mitzunehmen, die man regelmäßig einnehmen muss.

Sehr zu empfehlen ist der Abschluss einer privaten Reisekrankenversicherung, da dann eventuell entstandene Kosten für medizinische Behandlungen zu Hause abgerechnet werden können.

 

<<     >>

Anzeige
Anzeige