Saint Lucia / Kleine Antillen Allgemeine Reiseinformationen

Anzeige

Saint Lucia / Kleine Antillen

Die karibische Insel Saint Lucia gehört zu den Kleinen Antillen, auch „Inseln über dem Wind“ genannt. Die Kleinen Antillen bilden vor der Nordküste Südamerikas die Grenze zwischen dem karibischen Meer im Westen und dem Atlantischen Ozean im Osten. 

Die Landschaft auf St. Lucia gestaltet sich mit Palmen, Dschungel, einsamen Buchten und Plantagen sehr abwechslungsreich. Wahrzeichen der Insel sind zwei Berge, die unmittelbar an der Südwestküste aufragen und auch die „schönsten Berge der Karibik“ genannt werden. 

Die Insel bietet mehr Sport-  als Unterhaltungsmöglichkeiten, wobei der Süden von St. Lucia touristisch weniger erschlossen ist als der Norden. 

Die Hauptstadt von Saint Lucia ist Castries.

Anreise

Von verschiedenen deutschen Flugplätzen aus gelangt man nach St. Lucia, etwa mit British Airways.

Einreisebestimmungen
Für die Einreise genügt der Reisepass. Das unveräußerliche Rückflug- bzw. Weiterflugticket muss in jedem Fall vorgelegt werden. Eventuell wird bei der Einreise geprüft, ob der Besucher ausreichende Geldmittel für den Aufenthalt mit sich führt.

Geld

Die Landeswährung ist der Ostkaribische Dollar (EC$).

Ein relativ sicheres Zahlungsmittel sind auf US-Dollar ausgestellte Travellerschecks. Kreditkarten werden in den Touristenzentren akzeptiert.

Nationale Feiertage

22. Februar                 Unabhängigkeitstag
13. Dezember             Nationalfeiertag

Sprache

Die Amtssprache auf St. Lucia ist Englisch.

Telefon

·      Vorwahl von Deutschland nach St. Lucia: 001758 + Teilnehmer ohne Null
·      Vorwahl von St. Lucia nach Deutschland:  01149 + Ortsnetz ohne Null

Zeit

Die Zeitrechnung auf den Kleinen Antillen erfolgt nach der „Atlantic Standard Time“. Diese
liegt gegenüber der mitteleuropäischen Zeit (MEZ) um fünf Stunden zurück. Ist es also in
Deutschland 12 Uhr mittags, zeigt die Uhr auf St. Lucia 7 Uhr morgens an bzw. während
der deutschen Sommerzeit 6 Uhr morgens.