Sri Lanka Ärztliche Versorgung

Anzeige

Sri Lanka Ärztliche Versorgung

Die medizinische Versorgung auf Sri Lanka ist gut. Die Insel verfügt über ein weit verzweigtes Netz von Arztpraxen und ambulanten Stationen. In Colombo bieten fünf staatliche Krankenhäuser ihre Dienste an. Die Behandlung in den staatlichen Einrichtungen ist kostenlos. Die Apotheken sind besonders in den Städten gut ausgestattet.

Da die deutschen Krankenkassen entstandene Arztkosten nicht oder nur teilweise erstatten, empfiehlt sich der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung. Informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse.

Für Sri Lanka sind offiziell keine Impfungen vorgeschrieben. Dennoch raten Tropenmediziner, sich vorsorglich gegen Tetanus, Polio, Diphtherie, Typhus, Hepatitis und Malaria impfen zu lassen.

 

<<     >>

comments powered by Disqus
Anzeige
Anzeige